Seitenanfang

Donnerstag, 05. Juli 2018

Der ganze Reichtum eines Workshoptages

Warum unsere Dokumentationen so wertvoll sind: nachvollziehbare Ergebnisse bei parallelem Arbeiten

Nach der intensiven Workshopphase im Juni und Juli bin ich jetzt froh, dass ich auch die Dokumentationen der Ergebnisse auf den Weg gebracht habe. Die Dokus sind bei mir oft ein separat ausgewiesener Posten im Angebot, und darüber stolpern Auftraggeber bisweilen. Warum kostet das so viel? Weil die Ergebnissicherung und der Transfer so wichtig für die nachhaltige Wirkung des Workshops sind. Ohne vernünftige Dokumentation steht der Workshop quasi nur auf einem Bein.

Ich arbeite mit überschaubaren Teilgruppen, wenn die Gruppenstärke sieben bis acht Personen übersteigt - was oft der Fall ist. Größere Gruppen arbeiten nicht effektiv. Zu leicht ziehen sich einzelne Teilnehmer aus dem Geschehen raus, die Leiseren gehen unter, Diskutanten verzetteln sich, die Konzentration fällt schwerer. Gruppen von vier bis sieben Personen sind ideal. 

Mit Teilgruppen zu arbeiten, macht die Prozesse zudem oft schneller: Parallel können verschiedene Zielgruppen untersucht oder Themen aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet werden. Im Design Thinking gehen die Gruppen durch Stärken-Schwächen-Analysen, Persona-Merkmale, User Journey, Ideensammlung und -verdichtung. Am Ende liegen neben den Favoriten aus dem Prototyping noch unzählige zusätzliche Lösungsansätze auf dem Tisch, die eigentlich auch noch auf Tauglichkeit geprüft werden müssten.

Das klappt nicht alles an einem Workshoptag, und daher ist es wichtig, den Teilnehmern alle Ergebnisse - die prominenten, augenfälligen, und die weiteren - zugänglich zu machen.

Damit das gelingt, ist die Dokumentation unverzichtbar. Sie fasst Arbeitsschritte zusammen, zeigt die ganze Fülle der erarbeiteten Ergebnisse und ordnet sie in den Zusammenhang ein. Wozu sind unsere Ergebnisse gut? Was sind die nächsten Schritte, damit der Übergang in den Arbeitskontext im Alltag gelingt? Sollten wir uns die Stärken und Schwächen noch einmal genauer anschauen? Welche Ideen gab es noch? Die Antworten sind in der Dokumentation gut und übersichtlich abgelegt.