Seitenanfang

Dienstag, 23. Dezember 2014

Weihnachtsfieber

Nix mit Besinnlichkeit. Je näher das Jahresende rückt, desto höher ist die Taktzahl. Deshalb jetzt: Auszeit bis zum 7. Januar

Der Weihnachtsbaum steht seit gestern Abend. Das ist eine sehr gute Nachricht, denn zwischenzeitlich hatte ich ernste Zweifel, dass wir das in diesem Jahr schaffen. Die Weihnachtsplätzchen mussten die Kinder selber backen. Von Jahr zu Jahr, so scheint es mir, nimmt die Arbeitsbelastung zum Jahresende hin zu. Das Weihnachtsfieber steigt mittlerweile ab Anfang November - allen guten Vorsätzen der Vorjahre zum Trotz.
Woran das liegt? Am Bestreben der Auftraggeber, Projekte bis zum Jahresende abzuschließen, Haushaltsreste bei öffentlichen Auftraggebern - ich kann mir mehrere Gründe vorstellen. Jedes einzelne Projekt hat seine Berechtigung, und dennoch gehe ich in den Weihnachtsurlaub mit dem Gefühl, dass noch zahlreiche lose Enden bleiben.


Ich wünsche all meinen Kunden, Partnern und Lesern von Herzen frohe und besinnliche Weihnachten und einen guten Start in das neue Jahr. Am 7. Januar bin ich wieder für Sie da!